Eine knappe Niederlage bezogen die Ganderkeseer Handballer im letzten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenzweiten Oldenburger TB. Nach einer schwachen ersten Halbzeit und einer anschließenden Aufholjagd, musste man sich letztendlich mit 27:25 geschlagen geben.

Die einzige TSV-Führung des Spiels erzielte Dirk Schwarting zum 2:3 in der 7. Spielminute. Danach übernahm der Gastgeber das Ruder und gingen nach vier Toren in Folge 6:3 in Führung (12. Spielminute). Schon zu diesem Zeitpunkt offenbarte die TSV - Deckung einige Schwächen. Vor allem die Kreuzbewegungen der drei agilen Rückraumspieler stellte die Abwehr vor große Schwierigkeiten, konnten diese doch nicht unterbunden werden. Noch einmal verkürzte der TSV Ganderkesee den Abstand auf ein Tor durch Björn Homburg (7:6, 15. Spielminute), musste danach aber wieder abreißen lassen. Begünstigt durch einige Abspielfehler im Spielaufbau, setzten sich die Oldenburger  vermehrt per Tempogegenstoß mühelos bis zur Halbzeitpause auf 16:11 ab.

Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit folgte die beste Phase des Spiels. Begünstigt durch zwei Zeitstrafen für die Gastgeber und angeführt von einem stark aufspielenden Mario Wessels, gelang es nach elf Minuten erstmals wieder auszugleichen (18:18, 41. Spielminute). Den darauf folgenden Führungstreffer der Oldenburger glich Michael Uken kurz darauf per Siebenmeter wieder aus (19:19, 43. Spielminute). Mit einem Tor in Rückstand liegend, kassierten die Ganderkeseer in der 51. Spielminute eine 2-Minuten- Strafe. In dieser Phase setzte sich Oldenburg vorentscheidend von 22:21 auf 25:21 (53. Spielminute)ab. Dem TSV gelang es noch zweimal auf zwei Tore zu verkürzen, zu mehr reichte es allerdings nicht.

Der TSV verdiente sich diese Niederlage vor allem aufgrund der miserablen ersten Halbzeit, wobei sich die Deckung als unbeweglich und zweikampfschwach präsentierte und der Angriff einfache Fehler beging, welche die Gastgeber zu Tempogegenstoßtoren nutzten. Selbst nach der starken Phase im Anschluss an die Halbzeitpause stellte sich keine Sicherheit im Angriffsspiel ein. Trotz des frühen verletzungsbedingten Ausscheidens von Sören Laurus und der nur beschränkten Einsatzfähigkeit des angeschlagenen Carsten Laurus, gelang es fast noch den Bock umzustoßen. Dazu fehlten am Ende aber Kraft und Alternativen, da auch Marius Kämena  kurz vor Schluss verletzt ausschied.

Nun gilt es noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um das letzte Spiel der Saison erfolgreich zu bestreiten. Am 05.05. kommt der SV Ofenerdiek nach Ganderkesee. Anpfiff ist um 15:45 Uhr in der neuen Halle Am Steinacker.

TSV - Ganderkesee

 

Immerweg 60
27777 Ganderkesee

Tel:  04222 5404
        04222 946611
Fax: 04222 946612

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontonummer
IBAN
DE 80 2806 2249 0107 4164 00
BIC - GENODEF1HUD
Vereinigte
Volksbank eG.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok